Screen Design

Was ist ein Screendesign und warum ist es wichtig?
   

Was ist ein Screen Design?

Das Screen Design ist das grafische Design einer Benutzeroberfläche (im Frontend- bzw. Backend Design). Es ist ohne Funktionalität und beinhaltet Optik, Ästhetik, Struktur und Conversion Elemente. So können Sie in verschiedenen Stufen auf die Gestaltung Ihrer Seite Einfluss nehmen und Sie wissen vorab was Sie bekommen.

Warum ist ein Screendesign wichtig?

Die grafische Darstellung Ihrer Webseite oder Ihres Shops lassen sich schnell produzieren und wenn Ihnen etwas nicht gefällt können Sie jeder Zeit eingreifen und Ihre Gestaltungswünsche mit einfließen lassen.

  • Niemand kauft ungerne die berühmte Katze im Sack!
  • Einflussnahme
  • Weniger Nacharbeit – spart Zeit und Geld.
  • Aufbau einer Call To Action (abgekürzt: CTA). Die Planung der CTA in Bezug auf Ihre Zielgruppe erhöht deutlich die Conversion Rate. Damit Besucher schnellstmöglich ihre Ziele erreichen.
Michael Schuh, Inhaber mitschuh - Webdesign u. eCommerce

Inhaber: Michael Schuh

Beratungstermin vereinbaren

Die größte Herausforderung an einen Web-Designer ist die rasant techn. Entwicklung von unterschiedlichen Endgeräten. Die Hauptproblematik: Das Template Design wird auf unterschiedlichen Geräten immer anders Dargestellt. Sei es in Form, Größe, Farbe und der Benutzerfreundlichen Bedienung.
Tipp: Versuchen Sie nie alle Endgeräte zu bedienen. Sie würden dann niemals fertig werden. Analysieren Sie die Hardware Ihrer Kunden und bedienen Sie hierbei die meistgenutzten Geräte.
Hier gilt das Motto: „done is better than perfect“ – S. Sandbergs

Aktuelle Referenzen finden Sie: hier

xtCommerce Portfolio2016 enoventoB2B, Elektronik, Haus & Garten, Industrie, Lüftungstechnik16

Wir erstellen Screen Designs für:

Unsere Screen Designer sind auf Webseiten und insbesondere auf Onlineshops spezialisiert. Egal ob für Unternehmer, Feelancer oder Agenturen. Unsere Designs werden als Photoshop Datei, auf Wunsch white labeled, ausgeleifert. Sie erhalten sämtliche Nutzungsrechte. Schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an: 0214 86905890 – Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

 

Ausführlichere Infos zum Thema Screendesign Webdesign finden Sie hier im Anschluss.

Welche Arten von Screendesigns gibt es?

  1. Die kleine Lösung: Das Screen Design. Hier erstellen wir eine grafische Layout Vorlage Ihrer Startseite. In vielen Fällen kann man anhand der Startseite zu 70-80% erkennen wie das Gesamt Layout der Seiten wird. Die restlichen Seiten die Sie vorab noch nicht gesehen haben arbeiten wir im Rahmen des Qualitätsmanagements in einem Feintuning Prozess mit Ihnen durch und bauen direkt Ihre Wünsche ein.
    .
    Vorteil: Das Screendesign einer Startseite kostet nur wenige Stunden und ist daher eher für kleinere Unternehmen geeignet.
    Nachteil: Da Sie erst nach der Erstellung des Templates alle Details sehen ist die Nachbearbeitung etwas höher, aber immer noch deutlich günstiger wie die Kompletterstellung eine Wireframes.
    .
  2. Die große Lösung: Das Wireframe ist ein struktureller Aufbau der wichtigsten Elemente Ihrer Seiten. Hier wird zuerst die Struktur aufgebaut und danach beginnt das Design eines Prototyps ohne techn. Funktionalität. Zum Beispiel beinhaltet ein Wireframe für einen Shop mindestens eine: Start-, Kategorie-, Produkt- und Contentseite, weiterhin werden auch wichtige Prozesse wie der Checkoutprozess und das Call To Action Verhalten festgelegt.
    .
    Vorteile: Das Wireframe beinhaltet alle Details. Sie wissen vorab genau was Sie bekommen und die Nacharbeit wird auf ein minimum reduziert. I.d.R. fällt Sie gar nicht erst an..
    Nachteil: Die Erstellung ist zeitintensiv, da hier teilweise 8 und mehr Seiten im Vorfeld grafisch erstellt werden.

Einsatzgebiete:

Je ausführlicher das Screendesign umgesetzt wird, desto genauer wissen Sie was Sie bekommen. Ein Screendesign wird in folgende Bereiche unterteilt:

  • Frontend Design: Hiermit ist die Oberfläche von Webseiten oder Shops gemeint wo die Besucher ankommen und interagieren.
  • Backend Design: Hiermit ist die administrative Oberfläche einer Software gemeint, die erst nach dem einloggen von bestimmten Benutzern zugänglich wird.

Geräteoptimierung:

  • Statische Oberflächen – wie Desktop Computer oder Notebooks unterschieden die einen größeren Bereich zur Ansicht freigeben wie auch
  • Responsive Oberflächen – die sich automatisch an die Größen des jeweiligen Gerätes (Mobile Devices wie Smartphones, Tabletts oder Atombooks) beziehen.
  • Apps – Anstatt eines responsive Designs besteht auch die Möglichkeit die grafische Darstellung in Apps auszulagern und die Funktionalität einzubauen.

Ablauf:

  1. Die Grundparameter werden in einem Erstgespräch festgelegt:
    .

    • Festlegung Ihrer Zielgruppe: Je genauer wir Ihr Business kennen desto besser können wir uns auf die technische Affinität und das Kaufverhalten Ihrer Kunden einschätzen.
    • Zielsetzung: Ein hervorragendes Design ist gut, aber das Einhalten der damit verbundenen Ziele ist besser. Bevor wir den ersten Strich Ihres Screendesigns zeichnen, wollen wir von Ihnen wissen was für Sie wirklich wichtig für Sie ist. Dadurch können wir die Conversions (Zielabschlüsse: bspw. ausfüllen von Kontaktformularen, Anrufverhalten, Kaufabschlüsse etc.) Ihrer Besucher maßgeblich beeinflussen und darauf kommt es an!
    • Usability (UI/ UX Design): Hiermit ist gemeint, dass jede Zielgruppe ein anderes Verhalten an den Tag legt. Die technische Affinität und das Kaufverhalten ändert sich gewaltig, je jünger Ihre Besucher sind. Mit unserer Erfahrung gestalten wir alle Screendesigns Benutzerfreundlich, damit auch Ihre Besucher zu Kunden werden.
    • Funktionen: Selbstverständlich müssen wir auch im Vorfeld alle Funktionen kennen die Sie benötigen. Diese werden strukturiert und eingeplant.
    • Farbkonzept und Typografie: Unsere Grafiker bestimmen in Form eine sogenannten Styleguides das spätere Farbkonzept und die Typografische Darstellung der Inhalte. Diese sollten Sie im späteren Verlauf bei der Pflege oder dem Ausbau Ihrer Seiten immer beibehalten.
      .
  2. Die Analyse von Märkten und Branchen:
    .

    • Als nächstes beginnen wir Ihre Angaben zu analysieren, betrachten hierbei den Markt und dass Verhalten der jeweiligen Zielgruppe.
    • Beobachten die Stärken und Schwächen Ihres Wettbewerbs und beginnen anschließend mit einem Rohentwurf.
      .
  3. Im nächsten Schritt erhalten Sie einen Rohentwurf von uns.
    Hier besprechen wir mit Ihnen gemeinsam die gewonnenen Erkenntnisse und die grafische Richtung die wir festgelegt haben. In diesem Abschnitt können Sie in Form von sogenannten Korrekturstufen auf das Design Ihres Layouts Einfluss nehmen bis Sie absolut zufrieden sind.
    .
  4. Nachdem Sie unseren Rohentwurf abgenommen haben beginnen wir umgehend mit der Ausarbeitung Ihrer Screendesigns. Nun werden alle Elemente detailliert ausgearbeitet.
    .
  5. Zum Schluss erhalten Sie das finale Screendesign.
    Sobald Sie uns das GO gegeben haben beginnen wir anschließend mit der Programmierung von Ihrem individuellen Template.
    .

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken